A wie Auditiv – Das HUNDERTPROZENT Wörterbuch

Karl Marx hört zu



AUDITIV:
Haben Sie sich schon einmal Gedanken über Ihre Stimme, Ihren Sprech-Rhythmus, Ihre Tonalität gemacht?

 Tatsache ist, dass Ihre Stimme, die Stimmung Ihres Zuhörers maßgeblich beeinflusst. Wie Sie sprechen, in welcher Höhe (Frequenz), in welchem Rhythmus, wie schnell, wie langsam, wann Sie atmen und welche Melodie Sie in der Sprache nutzen. Ihre Stimme und Ihre Sprache hat so viele verschiedene Nuancen, die Ihr Zuhörer genau registriert.
 Wie Sie klingen und sprechen ist also sehr wichtig.

 Ihre Stimme, richtig genutzt, bringt Sie in Resonanz mit Ihrem Zuhörer und schafft seine Stimmung, seinen Eindruck und sein Meinungsbild – unterbewusst geformt.

Richten Sie Ihre Stimme und Ihr Sprechen gezielt auf die jeweiligen Situation und die damit korrespondierende Information aus. Und vermeiden Sie ungünstige, unterbewusste Botschaften. Eine hohe kindliche Stimme kann nervig wirken und mit Unerfahrenheit oder Kompetenzlosigkeit gleichgesetzt werden. Schnelles Sprechen und Atmen kann Stress und „Daueralarm“ bei Ihrem Zuhörer auslösen. Die richtige Klangfarbe, eine authentische Stimmhöhe, ein lebendiger Ausdruck und die Varianz in Rhythmus und Geschwindigkeit sind weit unterschätze Erfolgsinstrumente.

Ihre Stimme kann überzeugen und informieren, verführen, begeistern, warnen, ermutigen und vieles mehr – wie heißt es so schön: „Der Ton macht die Musik.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.